GESCHICHTE

 

Die Krampusgruppe gehörte dem Wintersportverein Griffen an und ist ein seit über 30 Jahre bestehender Verein. Drei der aktiven Mitglieder befassen sich schon seit 25 Jahren mit dem Brauchtum Krampus und Nikolo. Damals standen jedoch die Hausbesuche am 5. und 6. Dezember im Vordergrund, die dem Verein aber nach wie vor sehr wichtig sind. Im Jahr 2003 befassten sich die Mitglieder der Gruppe das erste Mal mit den schon traditionellen gewordenen Perchtenläufen und im Jahr 2004 wurden die ersten Holzmasken angekauft. Als die beiden Sektionsleiter Kienberger Wolfgang und Klucsarits Mario sahen wie gut die neue Ausrüstung ankam, fasten sie den Entschluss weiterzumachen und die bestehende Gruppe zu vergrößern.

 

Mittlerweile besteht die Brauchtumsgruppe aus 22 Mitglieder. Die Krampuslarven werden von dem Schnitzer Petek Marijan aus Eberndorf gefertigt. Die Gewänder bestehen aus Ziegenfell mit eingenähten Pferdeschwänzen, die uns von der Gerberei Koch angefertigt werden. Die Glocken und Krallenhandschuhe wurden von den Mitgliedern selbst gefertigt. Der Vereinsführung und den Griffner Grottenteufeln ist es sehr wichtig das Brauchtum aufrecht zu erhalten, daher gibt es auch für alle Mitglieder vor und während der Perchtenläufe ein absolutes Alkoholverbot. Neue Mitglieder die uns beitreten wollen sind herzlich willkommen müssen aber mindestens 16 Jahre alt sein.

GRIFFNER GROTTENTEUFEL

© 2019 Griffner Grottenteufel

  • Facebook Social Icon
47326431_102353754137554_445356085319041